Auch ich wurde getaggt

on

So, jetzt hat es mich auch erwischt: ICH WURDE GETAGGT, von Herzenchensblog(www.herzchensblog.wordpress.com).

Als Erstes, hier einmal die Tagg-Regeln:

  • Beantworte die Fragen, die der Tagger dir gestellt hat
  • Denke dir selbst zehn Fragen aus, die du den Bloggern, die du taggen möchtest stellst
  • Suche dir 10 Blogs aus, die unter 200 Follower haben und tagge sie
  • Erzähle es den glücklichen Bloggern (wichtig, sonst gerät das Ganze etwas ins Stocken)
  • Zurücktaggen ist nicht erlaubt

Noch Fragen? Nein? Gut, dann los…

1.Worueber bloggst du am liebsten?

Am liebsten über meine fertiggestellten Artikel, weil ich meistens so wahnsinnig stolz darauf bin, dass ich gleich alle daran teilhaben lassen will.

 

2. Was halten deine Mitmenschen (Familie, enge Freunde) von deiner Bloggerei?

Freunde und Familie sind eigentlich von den meisten Sachen, die ich mache begeistert. Und wenn mal etwas nicht so gut ankommt, sagen sie mir das aber auch ganz ehrlich.

 

3. Was macht dir am meisten Spass, wenn du ein neues Projekt beginnst?

Stoff aussuchen, Stoffe zusammen stellen, passende Bänder und Accessoirs dazu suchen … und..und…und

 

4. Wovon kaufst du dir am meisten, obwohl du genau weisst, dass du nicht soviel brauchst?

Eindeutig Stoff. Weil ich einfach im Moment noch gar nicht so viel Zeit zum Nähen habe, wie ich gerne hätte. Aber wenn ich die tollen Stoffe auf den Stoffmärkten sehe, kann ich meistens nicht wiederstehen.

 

5. Was war dein tollstes Erlebnis auf deinem Blog?

Da gibt es so einige. Es freut mich immer, wenn ich Anfragen oder Rückmeldungen aus anderen Ländern bekomme. Toll finde ich es auch, wenn mich Hersteller bekannter Stoffe anschreiben und loben, für das, was ich aus ihren Materialen genäht habe.

 

6. Warum liest du andere Blogs?

Inspirationen, Ideen und Gedankenaustausch

 

7. Worueber wuerdest du nie schreiben?

Sehr private Dinge und über meinen MannJ

 

8. Wem verdankst du deinen Erfolg?

Meiner Nähmaschine und meiner Familie, die mich immer brav am Esstisch nähen lässt und die Lautstärke der Maschinen auch abends um 22 Uhr noch aushält.

 

9. Was wuerden wir heute in deinem Nachruf lesen?

Sie hat an ihren Zielen gearbeitet und ihren Traum gelebt.

 

10. Wohin willst du in deinem Leben noch unbedingt gehen?

Ich will noch viele andere Länder sehen, die Welt noch kennen lernen, meine Kinder glücklich aufwachsenen sehen, Enkelkinder bekommen und noch sooooooo viele Sachen machen. Ein Traum wäre auch noch, irgendwann einen kleinen Laden zu haben, indem ich ausstellen kann, mit Atelier und evtl. einem kleinen Kaffee für Kreative …………Jeder braucht seinen eigenen Traum!

So, und nun meine 10 Fragen:

1. Seit wann bloggst Du?

2. Wie bist Du auf die Idee gekommen , zu bloggen?

3. Über was bloggst Du?

4. Woher holst Du Dir Ideen und Inspirationen?

5. Wo kaufst Du Dir Dein Material?

6. Wo kannst Du kreativ sein, bzw. hast Du eigene Räumlichkeiten?

7. Wo kann man Deine Artikel bekommen?

8. Wie viel Zeit nimmst du dir pro Woche zum kreativ sein, bzw. zum Herstellen deiner Produkte?

9. Wie bist du zu deinem Blognamen gekommen, bzw. was hat dich dazu inspiriert?

10.Welche Pläne hast du für die Zukunft?

Und das sind die nächsten 10 Blogger:

mamasnaehen.blogspot.com

rosanaehzimmer.blogspot.com

menanaeht.blogspot.com

nadelia.de

tamilu-mitliebegenäht.blogspot.com

Pilzkopf.blogspot.de

flcty.com

wunschbunt.blogspot.com

vernaeht-und-zugeflixt.de

So, los geht’s. Viel Spass damit.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.