Badepralinen herstellen

on

Gestern war ein total schöner Abend. Ich habe mich für den Kurs Badepralinen herstellen angemeldet. Ich dachte da schon an Weihnachten. So als kleine Geschenke für die Liebsten ist das doch eine tolle Idee. Wir waren ca. 10 Frauen, der Abend war gut organisiert. Alles was man dazu benötigt wurde gestellt. Nach einer kurzen Einweisung und Erklärung legten wir los und nach ca. 30 Minuten waren bereits die Ersten Pralinen fertig. Soooooo schön. Und die duften so lecker.

Ich kann nur sagen, das ist mal eine Idee, die man wirklich jederzeit selber nachmachen kann. Und das Rezept funktioniert super.

200 gr. Natron, 100 gr Zitronensäure, 50 gr. Mais- oder Kartoffelstärke, 50 gr. Magermilchpulver, 60 gr. Kokosfett, 50 Tr. Parfümöl (je nach Geschmack), 2 TL Öl (Traubenkernöl, Mandelöl, Avocadoöl), Einige Tropfen flüssige Seifenfarbe oder Lebensmittelfarbe, Silikonform oder Eiswürfelform

 

Heisses Wasser in einen Topf geben, den kleineren Topf einsetzen. Das Kokosfett zusammen mit dem Öl hinein geben, ab und zu umrühren, bis alles geschmolzen ist. Achtung nicht über 40 Grad.

Magermilchpulver, Zitronensäure, Stärke und das Natron in einer Schüssel miteinander vermischen.

Wenn das Fett geschmolzen ist, löffelweise zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Löffel untermischen. Danach das Parfümöl und einige Tropfen Seifenfarbe rasch unterheben.

Silikonform auf eine glatte Unterlage legen und mit einem Teelöffel die Masse einfüllen. Mit den Fingern fest in die Form drücken.

Ist die Masse trocken und hält nicht, kann man vorsichtig noch einige Tropfen Öl hinzu geben.

Die gefüllte Silikonform für 10 Min. in den Tiefkühlschrank legen. Direkt danach, wenn sie noch hart ist, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech aus den Formen lösen und so noch etwas liegen und trocknen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.