Bayrisches Buffet

on

Endlich war es endlich soweit. Ich durfte für unseren Verein Kreativ77 ein bayrisches Buffet ausrichten. Es hat mir echt Spass gemacht. Nachdem ich tagelang bayrische Produkte zusammengestellt habe ( und glaubt mir, hier in der Schweiz ist das gar nicht so einfach:-), ging es am Montag endlich los mit den Vorbereitungen. Ich habe zum Dessert eine bayrische Creme, Schokomousse und Oreocreme gemacht. Das war perfekt vorzubereiten. Auch das Griebenschmalz habe ich schon einige Zeit vorher gemacht. Am Dienstag habe ich dann den ganze Morgen über, Brezen aufgebacken, Kraut für den Krautsalat sehr fein aufgeschnitten, Speck ausgelassen, Obazdn vorbereitet, Käseplatten und Wurstplatten gelegt und Käse-Trauben Spiesse gemacht. Am Mittag stand dann die Dekoration des Raumes an. Das ging aber relativ schnell. Die Tische wurden mit passendem Tischtuch gedecht, Servietten und Ballons platziert und kleine Brezeln und Laugenherzen auf den Tischen verteilt. Der kalte Braten wurde von mir am nachmittag noch ganz fein aufgeschnitten, so mag ich ihn am Liebesten. Und die Getränke ( Weissbier, Helles, Cola, Zitronenlimo und Mineralwasser, Sekt usw.) waren auch schon kalt gestellt.
Nach den ganzen Vorbereitungen wollte ich mich natürlich auch noch in Schale schmeissen, also ab unter die Dusche, Dirndl an, Blümchen ins Haar und los gings.
Ich musste ja schliesslich noch die Weisswürste warm machen, ehe die Gäste kamen.
Mit der passenden Musik wurden dann die Gäste empfangen und alle waren wirklich begeistert. Dank meiner zwei bayrischen Schankkellner in echt bayrischen Lederhosen ( danke euch nochmal ganz herzlich), waren alle gut mit typisch bayrischen Getränken (Radler, Colaweizen, Russn und Weissbier) versorgt.
Der Abend war einfach toll. Bis in die Nacht hinein wurde gefeiert und sicher werden wir diesen Event nächstes Jahr wiederholen.

Hier ein paar Eindrücke für Euch:
1

2

3

4
5
6

7

8

9

10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.