Fond

on

500 g Fleischknochen (Rind oder Kalb) oder Geflügelkleinteile
2 Karotten klein geschnitten
1/2 Stange Lauch und/oder 1 Bund Lauchzwiebel
1 große Zwiebel
1 Stück (ca. 100 g) Knollensellerie klein geschnitten
2 Petersilienwurzeln oder 1 Bund Petersilie klein geschnitten
Öl oder wenn vorhanden, Schweineschmalz, Entenschmalz oder Gänseschmalz

Fleischknochen oder Geflügelteile so klein wie möglich hacken. Rundum in Fett richtig schön braun anbraten (sehr wichtig, denn die Röstaromen machen einen guten Geschmack). Klein geschnittene Zwiebel zugeben und leicht braun werden lassen. Gemüse kurz mit anschwitzen. Mit soviel Wasser aufgießen, dass alles leicht bedeckt ist. 2 Std. köcheln lassen. Abseihen und entfetten. In Gläser abfüllen und einwecken.

Jetzt haben Sie immer eine schmackhafte Soßengrundlage Zuhause

Gutes Gelingen

Tipp1:
Der Fond kann auch noch einreduziert und in kleineren Portionen eingefroren werden. Dann spart man sich das einmachen.

Tipp2:
Beim Schweinebraten nehme ich gerne einen Geflügelfond, wenn die Soße mal nicht so gut geworden ist.
Beim Geschnetzelten oder Rahmschnitzel nehme ich gerne einen Kalbsfond zur Geschmacksverbesserung der Soße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.