Glühweinkuchen

on

 

 

Glühweinkuchen

Draussen ist es kalt und ich friere den ganzen Tag. Auch wenn ich mich noch so warm einpacke. Was passt da grad besser, als sich ein klein wenig mit etwas leckerem zu verwöhnen. Das habe ich in unserem Fall mit einem wirklich mega saftigen, leckeren Glühweinkuchen gebacken. Das Rezept habe ich hier gefunden. Und es lohnt sich wirklich, wirklich, wirklich. Ich hatte zwar keinen Rum oder Rumaroma zuhause, aber ich habe das einfach durch einen kleinen Schuss Amaretto ersetzt.

 

Folgende Zutaten werden benötigt:

250 g Magarine

200 g Zucker

4 Eier

1 Pckg.Vanillezucker

1 Pckg. Backpulver

1 Prise Zimt, Nelken, Muskat,Salz

200 g Mehl

50 g gem.Haselnüsse

20 g Kakaopulver

50 g Schokostreusel

125 ml Glühwein

etwas Rumaroma

Tee (Malventee) 

Puderzucker

Die Zutaten bis einschließlich Rum – Aroma zu einem Teig verrühren und in eine Gugelhupfform füllen. 
Den Kuchen 1 Stunde bei 175 Grad backen und danach auskühlen lassen. 
Den Puderzucker sieben und mit dem abgekühltem Malventee oder Glühwein zu einer dicklichen Masse verrühren. 
Den Guss ringförmig über dem Kuchen verteilen, so dass der Guss gleichmäßig in die Vertiefungen des Gugelhupfs läuft. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.