Käsekuchen

on

Weil ich heute Besuch von der lieben Verwandtschaft bekomme, habe ich mir überlegt, welchen Kuchen ich anbieten kann. In einer Zeitschrift habe ich ein tolles Käsekuchen Rezept von Ralf Zacherl gefunden. Den wollte ich gleich mal testen.

Käsekuchen

Er ist tatsächlich sehr lecker geworden. Leider gibt es hier in der Schweiz keinen Schmand, der laut Rezept eigentlich hinein muss. Ich hatte noch Mascarpone zu Hause, also habe ich das genommen. Nun ist es halt ein Käse-Mascarpone Kuchen geworden:-)

Teig: 125 Magarine, 100 g Zucker, 1 Ei, 250 g Mehl, 1 1/2 Pck. Backpulver, Meersalz

Füllung: 1 Vanillestange, 65 g Magarine, 125 g Zucker, 4 Eier, 500 g Schmand, 500 g Schicktkäse(oder Quark), 40 g Speisestärke, abger. Schale von 1 Bio Zitrone, abger. Schale von 1 1/2 Bio Orangen

Für den Teig Margarine und Zucker schaumig schlagen, dann das Ei unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, mit 1 Pr. Meersalz unter die Fett-Zucker-Mischung kneten. Den Teig in eine gebutterte Springform drücken. Rand komplett hochziehen und den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Füllung: Vanillestange längs aufschlitzen, Mark auskratzen. Margarine schaumig schlagen. Zucker unterrühren, Eier einzeln zufügen. Nach und nach Schmand, Schicktkäse, Speisestärke unterrühren. Dann das Vanillemark, abger. Zitronenschlagen und 1 Pr.Meersalz unter die Käsemasse rühren. Die Füllung auf dem Teig verteilen und auf der zweiten Schiene von unten 60 – 90 Min. backen. Je heller der Kuchen bleibt, umso besser schmeckt er.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.