Mirror Glaze — Spiegelglasur

Ich habe es jetzt auch getan, ich habe mich das Erste mal an Mirror Glaze gewagt. Schon lange finde ich diese Fotos, die man im Internet findet, wunderschön und jetzt wollte ich es einfach auch versuchen.

Mein Problem war, dass ich einfach hier vor Ort keinen Glukose – bzw. Glukosesirup gefunden habe. Also habe ich mir Traubenzucker besorgt und habe den Sirup erst einmal selbst zubereitet.

Für die Torte habe ich mir einen Biskuit zubereitet, und eine Schokobuttercreme. Die fertige Torte habe ich dann über Nacht eingefroren.

Auch die Mirror Glaze war eigentlich ganz gut vorzubereiten. Ich habe mich für dieses Rezept von der Kuchenfee Lisa entschieden: http://kuchenfeelisa.blogspot.ch/. Das hat mir ganz gut gefallen.

Ich habe das ganze also vorbereitet und dann die Mirror Glaze über die noch gefrorene Torte gegossen. Da habe ich ganz schnell bemerkt, dass ich bei der Schokocremeschicht etwas glatter arbeiten hätte sollen und auch ist meine Spiegelglasur farblich wohl noch etwas zu schwach gewesen, denn man sie die untere Schicht für meinen Geschmack noch etwas zu sehr durch. Die andere Möglichkeit wäre natürlich gewesen, eine helle Creme zu nehmen.

Nun gut, das war jetzt mal Mirror Glaze die Erste. Sie schmeckt einfach mega lecker. Und vielleicht gibt es ja bald noch Mirror Glaze die Zweite:-)

Torte 1Torte 2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.