Samichlaus Umzug 2012 in Beckenried

Ein strenges Wochenende liegt also hinter uns. Zumal wir auch noch ganz liebe Gäste zu Besuch hatten. Am Samstag war es dann endlich soweit.  Nachmittag. Sind wir bereits auf einen Glühwein zum Weihnachtsmarkt. Dieser wird bei uns im Dorf extra immer für einen Tag aufgebaut. Da liegt dann schon immer so eine Aufregung in der Luft. Gegen 18.30 Uhr kamen dann die Gäste auf einen Glühwein zu uns und ganz schnell waren wir 8 Erwachsene und 6 Kinder. Schön wars. Langsam hörte man dann auch schon die Ersten Glocken. Gleich neben unserer Terasse versammelten sich so langsam ca. 300 Männer mit etwa 20 Kilo schweren (Kuh)glocken. Die restlichen Umzugsteilnehmer versammelnten sich nach und nach auf der Hauptstrasse. Das Dorf wurde von der Polizei abgesperrt, so dass keine Autos mehr reinund raus kamen. Dann wurden die Strassenlaternen ausgemacht und es ging los. 5 Geisslklepfer schnalltzen ganz laus mit ihren Geisseln los, danach kamen zahlreiche Kindergartenkinder und zogen langsam undganz stolz mit ihren Laternen an uns vorbei. Danach kamen wieder Geisslklepfer und wurde es ganz erfürchtig. Zahlreiche Schulkinder ging mit sogenannten Iffelen an uns vorbei. Das sind grosse Laternen, die die Kinder teilweise auf ihren Köpfen transportieren. Dazwischen sorgten die Hornbläser für Gänsehaut und als der Samichlaus vorbeizog,  war mein kleiner absolut baff.  Als danach die Männer alle in ihren weissen Kapuzenhemden mit den Glocken, die sie im gleichen Rhythmus bewegten, an uns vorbei maschierten waren auch unsere Gäste aus Deutschland hin und weg.

Es ist einfach immer wieder ein absolut sehenswertes Ereignis.  Ich bersuche nachher noch ein paar Bilder zu posten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.