Sauerbraten mit böhmischen Knödel

on

20120715-151529.jpg

1 kg Rindfleisch zum Braten

Sud
ca. 400 g Karotten
ca. 200 g Knollensellerie
1 Stange Lauch
2 große Zwiebeln
1 Bund Petersilie
2 El Sauerbratengewürz
Essig
Braten
1 Gr. Zwiebel
Rahm
Salz, Pfeffer

Sauerbratensud:
Gemüse klein schneiden, in etwas Öl andünsten und mit soviel Wasser aufgießen, damit das Fleisch darin eingelegt werden kann. Den Sud mit Essig nicht zu sauer abschmecken. Sauerbratengewürz zugeben. Fleisch in den noch heißen Sud einlegen und 3-5 Tage darin ziehen lassen

Sauerbraten zubereiten
Fleisch gut abtropfen lassen und trocken tupfen. Salzen und pfeffern und in heißem Fett von allen Seiten schön braun anbraten. Das im Sud vorhandene Gemüse mit Gewürz zugeben und mit angehen lassen. Mit Sud aufgießen. Schmoren, bis Fleisch weich ist. Fleisch warm stellen. Gemüse durch eine Flotte Lotte drehen oder pürieren. Dadurch erhält man gleichzeitig die Soßenbindung. Mit Salz, Pfeffer und Sahne abschmecken und Fleisch wieder zugeben.

Dazu passen „böhmische“ Knödel nach Theres‘ Art

Böhmische Knödel

Mit 5 Eiern und Mehl einen dünnen Spätzleteig mit etwas Milch und 2 El Öl zubereiten. In Würfel geschnittene Brötchen zugeben, gut vermengen, so dass alle gut mit dem Spätzleteig bedeckt sind. Den Knödelteig mindestens 1 Std. gut durchziehen lassen. Mit feuchten Händen einen großen länglichen Knödel formen und in kochendes Salzwasser legen. Leicht siedend 30-40 Min. gar ziehen lassen. In dünne Scheiben schneiden und mit dem Sauerbraten servieren.

Gutes Gelingen und guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.