Steinpilzrahmsuppe

on

Zutaten
ca. 500 g frische Steinpilze in feine Scheiben oder Würfel geschnitten
1 Zwiebel in feine Würfel geschnitten
1 Kartoffel (für die Bindung) klein gewürfelt.
Rinder -oder Gemüsebrühe
1 Becher Rahm
evtl ca. 10 g getrocknete Steinpilze, wenn vorhanden (vorher in heißem Wasser einweichen)
etwas Butter zum anbraten

Zubereitung
100 g der frischen Steinpilze in Butter scharf anbraten (sollen Braun werden) und beiseite stellen – sind als Suppeneinlage gedacht. Können je nach Gusto auch klein würfelig geschnitten werden.

Zwiebel in der zuvor in der Butter, die für die Suppeneinlage verwendet wurde, glasig andünsten, Steinpilze zugeben und anbraten. Kartoffelwürfel zugeben und kurz angehen lassen. Getrocknete, eingeweichte Pilze zugeben (wenn vorhanden). Mit Brühe (ca. 1 l) aufgießen und köcheln, bis Kartoffeln weich sind. Alles fein pürieren und evtl. durch ein Sieb streichen, sollte eine ganz feine Suppe gewünscht werden. 1 Becher Rahm zugeben und evtl. noch mit Brühe bis zur gewünschten Konsistenz auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Je nach Gusto die beiseite gestellten Steinpilze und etwas gehackte Petersilie mit auf den Teller geben.

Gutes Gelingen und guten Appetit

Tipp: Die Suppe kann natürlich auch mit Mehlschwitze anstelle der Kartoffel abgebunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.