Studentenschnitten

Hier habe ich noch ein wunderbares Rezept für euch. Es ist echt lecker und sehr schnell gemacht.
Da es von Betty Bossi ist , gelingt es wirklich immer:-)
Zutaten:
1 ausgewallter Mürbteigboden
2 EL Himbeergelee
4 Eigelbe
1 dl Wasser
50 g Zucker
4 Eiweisse
1 Prise Salz
250g harte, helle Guetzli
100g gemahlene Haselnüsse
6 EL Kakaopulver
1 TL Zimt

Für Guss:
2 EL Himbeergelee
1 Beutel dunkle Kuchenglasur ( ca. 125 g) , geschmolzen

Und so wird’s gemacht:
Formenboden auf die Mitte des Teiges legen, rundum den Teig abschneiden. Teig auf den Formenboden legen, mit einer Gabel sehr dicht einstechen, auf ein Backblech legen.
Backen:
10 Min. auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorheizten Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen , mit Himbeergelee bestreichen , in den Formenrand stellen.

Eigelbe, Wasser und Zucker mit dem Schwingbesen des Handrührgerätes rühren, bis die Masse heller ist.
Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Guetzli mit dem Cutter fein mahlen, mit den restlichen Zutaten mischen. Lagenweise mit dem Eischnee unterziehen, in die Form auf den Teigboden giessen, glatt streichen , auf ein Backblech stellen.

Backen: ca. 25 in. auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen.

Himbeergelee auf die lauwarme Schnitte streichen. Kuchenglasur darübergiessen , auskühlen, schneiden–Fertig.

20140504-182542.jpg

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Jenny sagt:

    Sieht das lecker aus! Darf ich fragen, in was für einer Form du diese gebacken hast? Könnte man sie auch auf einem normalen Backblech backen? Was für Guetzli verwendet man? Und sind diese Studentenschnitten geschmacklich wie die vom Migros?

    1. Hallo Jenny, danke für Deine Nachricht. Ich habe diese Schnitten auch schon im Backblech gemacht, oder in so einer Backauflaufform. Auch in den Quadrolinos von Betty Bossi habe ich sie schon gemacht. Bei den Guetzli nehme ich immer gerade die, die ich noch übrig habe. Ob sie so schmecken , wie die von Migros kann ich dir nicht sagen, da ich diese leider noch nicht getestet habe. Sorry.
      Liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.