Randensalz

Heute habe ich ein tolles Rezept für ein Mitbringsel aus der Küche für euch. Randensalz. Es passt besonders gut zu Ei, Fisch und Salat. Gefunden habe ich das Rezept in einer Zeitschrift und hatte es mir ausgeschnitten. Da es schon so lange bei mir rumliegt, weiss ich nicht mehr in welcher. Aber es schmeckt wirklich lecker.

Ihr braucht 2 rohe Randen. Diese müsst ihr schälen und fein hobeln. 2 Kuchengitter auf 2 Backbleche stellen und die Randen darauf verteilen. Diese dann ca. 1,5 Stunden bei 70 Grad Heissluft dörren. Gelegentlich wenden. Die getrockneten Randen dann fein mahlen. 200 g Himalaysalz ( oder nach belieben auch Meersalz) mit dem Randenpulver grob mahlen. In Gläser füllen und fertig.

Viel Spass beim Verschenken, oder selbst benutzen und kreativ werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.